Keine Chance für nasse Füße: Ruhrwerk stattet Grundschüler für Waldbesuche mit Regenkleidung aus

In der Bildung neue Wege gehen und jedes Kind mitnehmen: Diesem Ziel der Vereine Ruhrwerk und „Lernen! in Herne“ fühlen sich die Familienunternehmen Vestring und Reifen Stiebling seit Jahren eng verbunden. Damit die Drittklässler der Max Wiethoff-Grundschule in Sodingen bei ihren Waldbesuchen jeder Witterung trotzen können, statteten sie die Mädchen und Jungen des Projekts „Lernen neu denken“ mit wetterfester Kleidung und Bollerwagen aus.

Eine Spende von 1.500 Euro legte die Gebäudetechnik-Firma Vestring in die Klassenkasse – genug für 50 Paar Gummistiefel, Regenjacken und Matschhosen. Bei der Übergabe der Kleidung hatten Silke und Andreas Vestring Riesenspaß: „Es ist uns eine Herzensangelegenheit, etwas von unserem Erfolg zurückzugeben. Gerne unterstützen wir die tolle Arbeit des Vereins Ruhrwerk. Als wir von diesem großartigen Projekt gehört haben, waren wir sofort begeistert. Wir freuen uns, einen Teil zum Erfolg beitragen zu können.“

Reifen Stiebling brachte das Projekt buchstäblich ins Rollen. Mit Hilfe des Herner Reifenfachhändlers konnten zwei stabile Bollerwagen angeschafft werden. Sie transportieren nicht nur die wetterfeste Ausrüstung der Kids in den Gysenberger Wald, sondern auch die Lebensmittel-Einkäufe in die Schulküche zum gemeinsamen Kochen. Firmensenior Christian Stiebling: „Familienunternehmer tragen Verantwortung – nicht nur für das eigene Unternehmen, sondern auch für die Stadt, in der wir leben. Ohne Bildung hat Herne keine Zukunft – deshalb engagieren wir uns für dieses Thema besonders gerne.“

Gestemmt wird das außerschulische Lernprojekt „Lernen neu denken“ an der Max Wiethoff-Schule von den Vereinen Ruhrwerk und „Lernen! in Herne“ über Spenden- und Fördermittel. Offizieller Träger der Maßnahme ist die Gesellschaft Freie Sozialarbeit (GFS). Zwei dritte Klassen nehmen seit September 2023 am Projekt teil. Während jeweils eine Hälfte der Klasse einen Morgen pro Woche im Wald oder mit Einkaufen und Kochen in der Schulküche verbringt, profitiert die andere Hälfte der Klasse in der Schule vom Unterricht in kleineren Gruppen. Nach einer Woche wird jeweils gewechselt. Für die intensive Betreuung pro Gruppe sorgen – je nach Teilung – eine Waldpädagogin, eine Köchin und zwei Teamerinnen oder Teamer.

Unser Bild:
Dank einer Spende des Vereins Ruhrwerk konnte das Projekt „Lernen neu denken“ an der Max Wiethoff-Grundschule mit Regenkleidung und Bollerwagen ausgestattet werden. Zur Übergabe an die Grundschüler trafen sich (hinten von links) Dietmar Jäkel (Lernen! in Herne), Cordula Klinger-Bischof und Safi Thoma (beide Ruhrwerk), mit den Spendern Christian Stiebling, Silke und Andreas Vestring und Iris Stiebling.
Foto: Ruhrwerk

Spendenkonto:

Sparkasse Herne

IBAN: DE13 4325 0030 0011 0288 00

BIC: WELADED1HRN

Für Ihre Spende erhalten Sie eine Spendenquittung.

Ihr Ruhrwerk-Newsletter

Ruhrwerk – Netzwerk hilft! Melden Sie sich jetzt zu unserem Newsletter an, dann halten wir Sie immer auf dem Laufenden. Geben Sie unten Ihre E-Mail-Adresse ein, um sich anzumelden.

Ihre E-Mail-Adresse wird ausschließlich für den Versand unseres Newsletters und Informationen über die Aktivitäten des Ruhrwerk e.V. verwendet. – Netzwerk hilft!. Sie können jederzeit den im Newsletter enthaltenen Abmeldelink nutzen.